Zahlen spielen in Organisationen und Institutionen immer eine wichtige Rolle. Gerade, wenn eine Finanzierung benötigt wird, muss Banken und Eigenkapitalgebern das Zahlenmaterial vorliegen. So wollen Finanziers in der Regel vorab einen Businessplan, und verstehen darunter etwas ganz anderes als der „Unternehmer“. Sie messen die Leistung der Organisation an Kennzahlen, die in der Realität nicht unbedingt zur Stabilisierung der Organisation beitragen. Die Begeisterung des Unternehmers für seine neue Geschäftsidee bei Neugründung oder Erweiterung des Unternehmens spielt oftmals für sie zunächst eine untergeordnete Rolle. Unternehmerinnen und Unternehmer nicht-deutscher Herkunft stehen dabei noch zusätzlich vor speziellen Herausforderungen. 

Fragen, die immer wieder auftauchen sind:

  • Ist meine Idee überhaupt tragfähig?
  • Was macht meine Idee einzigartig?
  • Wie hoch ist der Investitionsbedarf?
  • Wie kann ich Kredite besichern?
  • Kann ich Fördermittel in Anspruch nehmen?
  • Vor welchen besonderen Herausforderungen stehe ich bei der Gründung, wenn ich weiblich oder nicht-deutscher Herkunft bin?

VIER erstellt gemeinsam mit dem Unternehmer, der Unternehmerin oder dem Unternehmer-Team einen sehr individuellen Businessplan und begleitet das Unternehmen, bis es am Markt Fuß gefasst hat – und darüber hinaus.

 

Comments are closed.