Das Spektrum von Führung ist mindestens genauso groß wie ihr „Dilemma“: Führungskräfte müssen unternehmerisch und wirtschaftlich handeln. Zugleich führen sie sich selbst, ihre Mitarbeiter und ihre Organisationen bzw. Institutionen. Führungskraft zu sein, bedeutet weit mehr als Rollen und Funktionen auszufüllen. Führung ist paradox und damit voller interessanter spannungsreicher Gegensätze. Führung nur auf Führungsmethoden und -instrumente wie in den letzten Jahren zu begrenzen, reicht heute nicht mehr aus, denn:

  • stabile und vorhersehbare Erfolge von Geschäftsmodellen sind nicht mehr selbstverständlich.
  • Komplexität und technologischer Fortschritt nehmen zu.
  • Strukturen und Zuständigkeiten gehen über in sich überschneidende Funktionen und Netzwerkorganisationen.
  • Hierarchien ändern sich – Führung wird zunehmend kollektiv und erfolgt immer mehr nach systemischen Grundsätzen.
  • Veränderungen zu gestalten wird Kernaufgabe von Führungskräften.
  • Neue Formen der Zusammenarbeit prägen die Organisation bzw. Institution.
  • Flexibles Arbeiten und standortübergreifende Führung werden feste Bestandteile in Organisationskulturen.
  • Bei Mitarbeitern nimmt das Bedürfnis nach Selbstbestimmtheit, Selbstverantwortung und lebensphasenorientierter Berufs- und Karriereplanung zu.

Heute verlangt Führung mehr denn je nach Haltung.

Wir arbeiten mit Ihnen an Ihrer Führungsrolle, den damit verbundenen Kompetenzen und Anforderungen. Wir stellen Ihre arbeitsweltbezogenen Themen in den jeweils erforderlichen Kontext. Neben Erfolg, Effektivität und Effizienz geht es vor allem auch darum, wie Sie die beruflichen Herausforderungen erleben, meistern und weiterentwickeln.

Comments are closed.